Traditionen und Feste in Zinnwald

 

 

Traditionen

Wie überall im Erzgebirge ist auch in Zinnwald der traditionelle erzgebirgische Weihnachtsbrauch lebendig geblieben und wird gelebt. Um die Advents- und Weihnachtszeit wird im Kreise der Familie eine besinnliche Adventszeit verbracht, wo bei Kerzenschein das Raachermann’l seinen wohlriechenden, aromatischen Rauch im Haus verteilt und der Nussknacker wacht. Natürlich fehlen da auch der Schwibbogen, der Weihnachtsbaum, Bergmann, Engel und die Pyramide nicht, welche die Fenster der Häuser hell erleuchten und die kalten, tief verschneiten und dunklen Winterabende auf dem Erzgebirgskamm angenehm erscheinen lassen. Traditionell wird in Zinnwald auch die “lange Nacht” vom 23. zum 24. Dezember gefeiert, bei der hauptsächlich die jungen Männer ausgelassen feiern, um danach die Weihnachtszeit besinnlich im Kreis der Familie zu verbringen.

Mit dem traditionellen Maibaumsetzen im Rosengrund begrüßt Zinnwald, unter dem festlich geschmückten Maibaum, den Frühling. Bei Lagerfeuer, Tanz und natürlich reichlich Speis und Trank feiert der Ort ausgelassen das Ende des Winters. Dieser kann sich in Zinnwald, bei fast 900 m Seehöhe, aber durchaus auch im Mai noch mit kleineren Schneefällen in Erinnerung bringen.

Traditionell feiert man in Zinnwald auch die Sommersonnenwende, wo man sich zu Tanz, Kinderfest und Sonnenwendfeuer trifft.

Im August, um Maria Himmelfahrt, findet das traditionelle “Vogelschießen” statt. Zu dieser Veranstaltung trifft sich der gesamte Ort um gemeinsam mit seinen Gästen zu feiern. Ein Ziel des Festes ist es mit der Armbrust den Holzadlern die “Federn” zu stutzen, wobei auch Gäste teilnehmen dürfen und attraktive Preise gewinnen können. Höhepunkt ist aber die Ermittlung des Schützenkönigs und der - Königin. Diese werden, nachdem die Adler bis auf die Herzen abgeschossen worden, ermittelt. Dabei messen sich dann allerdings nur die Zinnwalder oder die ehemaligen Bewohner, um mit dem Abschuss der jeweiligen Herzen die Sieger zu krönen. Diese feiern dann gemeinsam mit dem Ort, Freunden und Bekannten ihren Sieg. Die “Regentschaft” des Königspaares hält bis zur Eröffnung des nächsten “Vogelschießen”, wo das Paar bei der Abholung zum Frühschoppen laden muss.

 

Veranstaltungen

Eine Veranstaltung aus der jüngeren Vergangenheit sind die “Zinnwalder Fußballtage”, wo sich Mannschaften aus verschiedensten Regionen Deutschlands treffen, um bei einem friedlichen Turnier die beste Mannschaft zu ermitteln. Die Mannschaften reisen teilweise mit Zelt und Wohnwagen an und verbringen ein sportliches Wochenende, bei dem das Feiern natürlich nicht zu kurz kommt.

Ein weiteres fast schon zur Tradition gewordenes Fest, wird mit dem Oktoberfest vom Hotel Lugsteinhof in Georgenfeld ausgerichtet. Die Festwoche ist vollgepackt mit zahlreichen Veranstaltungen für Jung und Alt, für Speis und Trank ist ebenfalls bestens gesorgt und es wird damit sozusagen der Winter eingeleitet, der zu dieser Zeit meistens schon, mit Frost und Eis, seine Vorboten geschickt hat.

Weitere Veranstaltungen sind in den letzten Jahren im sportlichen Bereich entstanden, wie beispielsweise das Wiedersehensrennen und der Bike-Biathlon. Mit diesen Ereignissen wollen engagierte Einwohner, zusammen mit ehemaligen und aktiven Sportlern, in Zinnwald den Biathlonsport wieder beleben.

 

 

Autor: Andre Erler